bild 3

2016

Znüni-Määrt

Die Primarschule in Wikon hat während des vergangenen Jahres hervorragende Leistungen erbracht. Folgende "Znüni-Määrt"-Kriterien wurden eingehalten:

  • ausgewogenes, gesundes und zahnschonendes Angebot
  • vorwiegend regionale und saisonale Produkte
  • ökologische Faktoren berücksichtigt
  • ein-bis dreimal wöchtentlich während mindestens einem Jahr durchgefüht.

Die grossen Verdienste der Lehrerschaft, der Schülerinnen und Schüler sowie aller anderen Beteiligten in Zusammenhang mit diesem Projekt werden herzlich verdankt.

2010

Talentförderung

Am 10. Juni 2010 verlieh in St. Gallen die „Stiftung für hochbegabte Kinder“ den so genannten LISSA-Preis
an Schulen, die eine breite Begabungsförderung aller Kinder anstreben und nicht defizit-,
sondern stärkenorientiert unterrichten. Vier der acht klassierten Schulen stammen aus dem Kanton
Luzern, welcher punkto Begabungsförderung schweizweit führend ist.
Die LISSA-Grundidee ist:

  • Lernfreude in Schweizer Schulen anregen
  • Alle Kinder haben Begabungen
  • Weg vom Defizitdenken, hin zu einem stärkenorientierten Unterricht
  • Begabungsförderung im normalen Schulalltag und in der Regelklasse umsetzen

Die Schule Wikon wurde für die Talentförderung, welche sie seit bald zehn Jahren wöchentlich
während zwei Lektionen erfolgreich umsetzt, im 3. Rang klassiert. Das Preisgeld von Fr. 2‘500 wird
selbstverständlich den Kindern zu gute kommen.
Dieser Preis ist eine grosse Anerkennung an unsere Lehrpersonen, welche mit sehr viel
Engagement und Professionalität Woche für Woche im Klassen- und im Talentunterricht den
Kindern einen hervorragenden, stärkenorientierten Unterricht bieten.

Urkunde LISSA-Preis

 

2007

Znüni-Määrt

Die Primarschule in Wikon hat während des vergangenen Jahres hervorragende Leistungen erbracht. Folgende "Znüni-Määrt"-Kriterien wurden eingehalten:

  • ausgewogenes, gesundes und zahnschonendes Angebot
  • vorwiegend regionale und saisonale Produkte
  • ökologische Faktoren berücksichtigt
  • ein-bis dreimal wöchtentlich während mindestens einem Jahr durchgefüht.

Die grossen Verdienste der Lehrerschaft, der Schülerinnen und Schüler sowie aller anderen Beteiligten in Zusammenhang mit diesem Projekt werden herzlich verdankt.

Zertifikat Znüni-Määrt

 

2004

Sportfreundliche Schule

2004 lancierte der Schweizerische Verband Sport in der Schule (SVSS) zum Europäischen Jahr der Erziehung durch Sport einen Wettbewerb. Erklärtes Ziel war es, den Sport als pädagogisches Instrument zu fördern und das Ansehen in der Gesellschaft aufzuwerten.344 Schulen haben die Herausforderung angenommen und sich am Wettbewerb beteiligt.
Auf Hinweis des Schulhauswarts nahm auch die Primarschule Wikon daran teil.

Ein mehrseitig ausgefüllter Fragebogen gab schliesslich Auskunft über die bewegten Möglichkeiten und sportlichen Anlässe der kleinen Schule, was wiederum die Jury überzeugen konnte. Noch im November besuchte ein Jurymitglied das Dorf im Wiggertal und interviewte anwesende Personen, u.a. den Hauswart, drei Lehrpersonen und je eine Schülerin und einen Schüler.
Kurze Zeit später überraschte die Ankunft eines riesigen Pakets die Schülerschar. Die Auswertung ergab, dass die Schule Wikon vorne mithielt und entsprechend honoriert werde!
Als Dankeschön fürs Mitmachen konnte eine drei Meter lange Kletterleiter im Wert von Fr. 290. - entgegengenommen werden. Dieses neue Sportmaterial fand inzwischen einen geeigneten Platz im Geräteraum der MZH, wo es aber hoffentlich oft und gerne zum Spiel und Spass hervorgeholt wird!

 

© Schule Wikon | webdesign by stern5